Über

Dann stell ich mich am besten mal vor für die jenigen die mich noch nicht kennen!

 

Ich bin Isabel, 32 Jahre jung und Mutter von 2 wunderbaren Mädels und die Frau von meinem Mann *hihi* . Meine Mädels sind Darlene, 11 Jahre  und Viviane, 8 Jahre. Zu uns gehört noch ein Yorkie namens Idefix er ist schon 10 Jahre alt und ein Zwerghamster namens Bumble Bee. Ja wir sind Transformersfans.

Also beruflich mach ich Betreuungshelfer in einem Behindertenheim. Ich liebe diesen Job und möchte Ihn nicht mehr missen.

 In meiner Freizeit koche und backe ich gern. Bin auch gern zu kreativen Sachen bereit oder lümmel einfach nur auf dem Sofa rum. Gemeinsam als Familie sind wir oft unterwegs, Ausflüge, bei Freunden und wenns wärmer wird sind wir sehr viel im Garten.

Wir haben uns letztes Jahr einen Schrebergarten gekauft, das ist unser kleines Paradies. Leider müssen wir noch sehr viel machen dort und umgestalten und aufräumen aber es wird schon werden nach und nach.

So weiter fällt mir gerade nichts ein aber wenn Ihr was wissen wollt dann fragt doch einfach!

Lieben Gruß eure Isa


Alter: 36
 


Werbung




Blog

Versunkener Apfelkuchen

400 gr Äpfel

125 gr Margerine oder Butter

2 Eier

125 gr Zucker

250 gr Mehl

1/2 Pck Backpulver

1/16 l Milch

Äpfel waschen, schälen, halbieren, entkernen und auf der Rückseite einritzen.Margerine und Zucker schaumig rühren. Eier dazu geben. Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unter die Schaummasse rühren. Rührteig in eine gefettete springform füllen und Äpfel drauf verteilen. Bei 175°C ca 40 min backen. 

Mit Puderzucker bestäuben.

7.3.13 09:18, kommentieren

Werbung


Kartoffel-Hackfleischauflauf

500 gr Hackfleisch

250 gr rote paprika

200 gr Zwiebeln

200 gr Schmand

200 ml Sahne

150 gr Naturjoghurt

750 gr Kartoffeln

250 gr geriebenen Käse

Salz, Pfeffer, Fondor, Paprikapulver

 

Die hälfte der Zwiebeln mit dem Hackfleisch in einer Pfanne anbraten und mit Fondor und Pfeffer würzen. Die Kartoffeln kochen. Den Paprika klein schneiden. Eine Creme aus Schmand, Sahne  und Joghurt herstellen und mit den Gewürzen und rest Zwiebel abschmecken.

Die Kartoffeln in Scheiben schneiden. Dann Abwechselnd Kartoffeln, Creme, Paprika und Hackfleisch und zum Schluß wieder die Creme drüber geben. Den gerieben Käse drüber und ab in den Ofen bei ca 175°C 15-20 min überbacken.

7.3.13 09:04, kommentieren

Hähnchenbrust mit Kräuterfrischkäsesoße

400 gr Hähnchenbrust

1 Zwiebel

2EL Öl

1/4 l Milch

200 gr Kräuterfrischkäse

1 Paket TK 8-Kräuter

 

Hähnchenbrust in Streifen schneiden und mit der gewürfelten Zwiebel in dem öl anbraten. Die Milch und den Frischkäse dazu geben und aufkochen lassen. Das Paket Kräuter einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wer mag kann auch Pilze, Lauch, Paprika  oder Tomaten mit anbraten.

Dazu mach ich gern Reis und Karottengemüse. 

7.3.13 08:44, kommentieren

Hähnchenbrust in Bananen-Ingwersoße

2 große Hähnchenbrüste

2 Bananen

2 Pakete 

40 gr Ingwer

1 Becher Creme fraiche

4 Tüten Currysoße Fettarm

Sojasoße, Pfeffer, Salz

Hähnchenbrüste in streifen schneiden, salzen und pfeffern und 2EßL Sojasoße dazu. Alles vermischen und 30 min ziehen lassen, danach anbraten. 1 l Wasser drauf und sofort Currysoße einrühren. Bananen, Ingwer und 2 Pakete Kochschinken, kleingeschnitten, dazugeben. Ca. 30 min köcheln lassen.

Als Beilage Reis oder Gnocci und Salat.

7.3.13 08:19, kommentieren

Holundergelee

15-20 große Holunderblüten

700ml Apfelsaft

2 Zitronen

2 Päckchen Zitronensäure

1 Päckchen Gelierzucker 2:1 besser 3:1

 

Man kann die Dolden im Mai/Juni überall ernten.

Die Dolden nur leicht ausschütteln und verlesen, das kleine Tierchen entfernt werden. Nicht abwaschen, sonst wäscht man den wertvollen Blütenstaub mit weg!

Die Dolden mit der Blüte nach unten in den Apfelsaft einlegen. Eine Zitrone in dünne Scheiben schneiden und auf den Dolden verteilen. Alles mit einem Teller beschweren und über Nacht gut durchziehen lassen.

Durch ein Sieb abseihen und den Saft einer Zitrone hinzufügen. Mit 500 gr Gelierzucker 2:1 und 2 Päckchen Zitronensäure aufkochen. Unter ständigem Rühren ca 4 min sprudelnd kochen lassen.

Das Holundergelee sofort in ausgekochte Marmeladengläser füllen, fest verschrauben und einige Minuten auf den Kopf stellen. Die Gläser wieder umdrehen und völlig erkalten lassen.

7.3.13 08:03, kommentieren

Thunfischaufstrich

1 Dose Thunfisch im eigenen Saft

2 Gewürzgurken

1 kleine Zwiebel

200gr Frischkäse

Pfeffer, Salz, Kräuter

 

Thunfisch abgießen und in eine Schüssel geben. Gewürzgurke und Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Frischkäse und etwas vom Gurkenwasser dazu geben, gut verrühren und abschmecken. Wer mag kann auch frische Paprika, Knoblauch oder Chilli dazu geben.

Luftdicht verschlossen hält sich der Aufstrich 3 Tage im Kühlschrank und schmeckt am besten auf einem warmen Brötchen.

7.3.13 07:51, kommentieren

Vollkornbrötchen

250gr Weizenvollkornmehl

1/2 Würfel Hefe

100ml lauwarmes Wasser

1/2 TL Salz

1/16 l lauwarme Milch

 

Hefeteig herstellen und gehen lassen. Rolle formen, einteilen und Brötchen formen, mit Wasser bestreichen und mit Mohn, Sesam oder Kümmel bestreuen.

Bei 200°C 20-30 min backen.

7.3.13 07:43, kommentieren